Mittwoch, 9. Dezember 2009

Unterdruck

Ein allgemeines Problem bei Cobbler Shakern ist, dass durch das Kühlen des Getränks sich auch die Luft im Shaker abkühlt. Was beim Boston Shaker erwünscht ist, bereitet beim Cobbler Probleme, wenn man ihn öffnen möchte.
Kraft und Geschick sind dann notwendig um den Unterdruck zu überwinden.

Ein Shaker, den ich kürzlich erworben habe, hat nun in der Verschlusskappe ein Rohr, groß genug, dass Luft in den Shaker gelangt, zu klein um Flüssigkeit heraus kommen zu lassen.
Der Shaker versorgt (oder belüftet) sich selbst mit genum Luft, um sich problemlos öffnen zu lassen.

Kommentare:

Christian hat gesagt…

find ich klasse! sollte man wieder einführen :-)

Jigger hat gesagt…

Ich benutze in letzter Zeit auch wieder vermehrt Cobbler Shaker, wegen der Handlichkeit.
Ich finde es erstaunlich, dass sich der Trend zum Boston Shaker auch wieder wenden kann. Gerade wenn man Neuerungen wie Hard Shake oder Dauer Schütteln ala Ramos Gin Fizz betrachtet.